Zweite inklusive Partnerklasse gestartet

Schülerinnen und Schüler der ersten Partnerklasse. Sie kommen nun in das dritte Schuljahr.

Vor zwei Jahren startete die erste inklusive Partnerklasse in Erlangen an der Michael-Poeschke-Grundschule in Kooperation mit der Georg-Zahn-Schule der Lebenshilfe. Die Erfahrungen damit sind durchweg positiv. Nun haben weitere Kinder die Chance, miteinander zu lernen und die zweite Partnerklasse an der Poeschke-Grundschule hat ihren Unterricht aufgenommen. „Gemeinsam lernen ist für alle ein Gewinn“, sagt Marika Ollet, stellvertretende Leiterin der Georg-Zahn-Schule. Es gebe eine große Zufriedenheit bei den Mädchen und Jungen, die seit dem Schuljahr 2018/19 zusammen sind und nun in die dritte Klasse gehen. Und auch die Eltern sind voll des Lobs.
Acht Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf und 15 Regelschüler besuchen die neue Partnerklasse. Mindestens zwei Stunden täglich werden sie gemeinsam unterrichtet und profitieren von weniger Frontalunterricht, von offeneren Arbeitsformen, mehr Handlungsorientierung, Anschaulichkeit und Bewegung.