Weitere Lockerungen in den Regnitz-Werkstätten – Förderstätte wieder geöffnet

Arbeiten in der Schreinerei der Werkstatt, in der die Produkte von „Fisch mit Hut“ gefertigt werden. Foto: Harald Sippel

Eine neue Verfügung der bayerischen Staatsregierung hat das Betretungsverbot in der Werkstatt weiter gelockert: gültig vorerst bis zum 15. September.
Berufsbildungsbereich und Arbeitsbereich der Werkstatt:  Auch Personen der sogenannten Risikogruppe können wieder in die Werkstatt kommen. Alle Werkstatt-Beschäftigten müssen bei der Arbeit die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.
Förderstätte: Die Förderstätte ist wieder geöffnet, der Besuch ist freiwillig.
Unbedingt beachten: Es dürfen nur Mitarbeitende in die Werkstatt kommen, die keine Krankheitssymptome und keinen Kontakt zu Covid-19-Infizierten haben oder hatten. Selbst bei leichten Krankheitssymptomen müssen sie zu Hause bleiben.
Besuche in den Arbeitsgruppen der Werkstatt von Angehörigen, Betreuern und anderen Personen sind bis auf Weiteres nicht erlaubt. Bitte rufen Sie bei Anliegen an oder melden sich an der Pforte. Für alle Fragen ist unser Begleitender Dienst von Montag bis Freitag erreichbar: 09131/7671-31.