Sparkassenvorstand informiert sich über die Arbeit der Lebenshilfe und überreicht Scheck

SparkasseScheckübergabe

Von links: Johannes von Hebel, Vorsitzender der Sparkasse, Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller, Lebenshilfe-Vorsitzender Thomas Hofmann, Sparkassen-Vorstände Heinz Gebhardt und Walter Paulus-Rohmer

Die Sparkasse Erlangen gehört zu den treuesten Partnern und großzügigsten Unterstützern der Lebenshilfe Erlangen. Allein im letzten halben Jahr waren es 6250 Euro, die jetzt in Form eines symbolischen Schecks vom dreiköpfigen Vorstand der Sparkasse überreicht wurden. Die Summe umfasst eine Spende für das Projekt „Stifte stiften“, für ein Klettergerüst im Integrativen Kindergarten Büchenbach und für das Preisgeld Erlanger Inklusionspreis. Für „Stifte stiften“ spendet die Sparkasse seit langem jedes Jahr 3500 Euro.
Der neue Vorsitzende der Sparkasse, Johannes von Hebel, hat die Gelegenheit des Treffens genutzt, die Lebenshilfe näher kennen zu lernen. In einer kurzen Präsentation und im Gespräch haben Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Müller und Lebenshilfe-Vorsitzender Thomas Hofmann die vielseitige Arbeit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung in Erlangen und im östlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt vorgestellt. Als kleines Geschenk für die Sparkassen-Vertreter hat die Schreinerei der Regnitz-Werkstätten Kreisel mit dem Logo der Sparkasse gefertigt.