Neue Frühförderstelle Süd

Julie gehört zu den Kindern, die von der Frühförderung sehr profitiert haben. Mittlerweile geht sie in die inklusive Partnerklasse der Lebenshilfe und Poeschke-Schule.

Wenn ein Kind in seiner Entwicklung auffällt oder mit einer Behinderung zur Welt kommt, ist die „Frühförderung und Beratung“ der Lebenshilfe Erlangen für die Familien da. Sie bietet ganzheitliche Hilfe und Unterstützung für Kinder und deren Eltern bis zum Eintritt des Kindes ins Schulalter.
Der Bedarf an Frühförderung wächst und die Lebenshilfe möchte zu einem guten Start ins Leben für die Kleinsten beitragen. Deswegen hat sie mit der Frühförderung Süd in Erlangen-Bruck, Goerdelerstraße 21, einen vierten Standort neben Erlangen- Röthelheimpark, -Büchenbach und Eckental eröffnet.
Das Angebot umfasst Logopädie, Ergo- und Physiotherapie, pädagogische und psychologische Förderung sowie Beratung. Für die Förderung beziehungsweise Therapie vor Ort stehen vielseitige Räume mit modernster Ausstattung zur Verfügung: darunter eine Kinderwerkstatt mit Matschtisch und zwei Motorikräume. Kontakt: Standortleitung Yvonne Burkert, 09131/9207-160.
Mit dem Standort Süd wird den Kindern und Familien eine wohnortnahe Versorgung angeboten. Schon jetzt leben hier viele junge Familien und durch die Wohnraumnachverdichtung werden es auf absehbare Zeit noch mehr.