Krapfen für einen guten Zweck

Gerhard Wangemann vom Lions Club liefert die Krapfen bei der Lebenshilfe an. Zwei Helferinnen der Regnitz-Werkstätten stehen ihm zur Seite.

Am Sankt Martinstag hat der Lions Club Erlangen zum 6. Mal Krapfen für einen guten Zweck verteilt. Die Lebenshilfe mit ihren Einrichtungen war auch wieder bedacht worden. Dank der Elsner-Stiftung haben die Mitarbeitenden der Regnitz-Werkstätten 800 Krapfen in Empfang genommen. Die Bäckerei „Der Beck“ hat zu einem Sonderpreis gebacken und für jeden Krapfen gehen 50 Cent an ein soziales Projekt für bedürftige und benachteiligte Kinder.