Gemeinsame Abenteuer erlebt und Barrieren abgebaut

Selbstgebaute Schiffchen zu Wasser gelassen.

Eine bunte Truppe aus Kindern mit und ohne Behinderung erfuhr fünf Tage lang, dass es möglich ist, Barrieren abzubauen, gemeinsam Spaß zu haben, zusammen zahlreiche Aufgaben zu lösen und Abenteuer zu erleben. Sie nahmen an der diesjährigen „Inklusiven Erlebniswoche“ des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt und der Lebenshilfe Erlangen teil.
Den Sinnen auf der Spur wurden barfuß der Waldboden ertastet und Geräusche wahrgenommen. Feuer, Wasser, Luft und Erde: Die Gruppe stellte sich den Experimenten zu den vier Elementen. Sie durfte zum Beispiel mit dem Feuer „spielen“ und mit einem Feuerstab selbst Material zum Brennen bringen, ein Walnussschiffchen durch eine Wanne pusten oder ein Ei in eine Flasche zaubern.
Gut an kam ein Tagesausflug in den Wildpark nach Hundshaupten. Was bei der Erlebniswoche nicht fehlen durfte, ist eine kreative und aktive Olympiade. Alle Kinder meisterten mit Bravour die Disziplinen Brotbacken am offenen Feuer, Batiken, Waldgeister erschaffen und einen Rollstuhlparcour. Angela Panzer