Erlanger Integrationspreis 2013 verliehen

Freude über den Integrationspreis

Preisträgerinnen und Preisträger freuen sich mit den Vertretern der Lebenshilfe

Zum 9. Mal hat die Stiftung Lebenshilfe Erlangen den Integrationspreis verliehen. Wieder haben sich die Preisträgerinnen und Preisträger mit großem persönlichem Engagement für Menschen mit Behinderung engagiert.Geehrt wurde die Lehrerin Anja Ritter, die sich an der Adalbert-Stifter-Grundschule für die Inklusion eines Schülers mit Behinderung einsetzt.
Ebenfalls gewürdigt wurden Mitarbeitende der HypoVereinsbank Erlangen. Mit großer Freude begleiten sie Kinder und Erwachsene mit Behinderung regelmäßig bei Ausflügen, helfen bei Veranstaltungen oder kommen in Einrichtungen vorbei, um zum Beispiel den Mädchen und Jungen des Heilpädagogischen Kindergartens Ostergeschenke vorbeizubringen.
Für ihr Lebenswerk wurde die Mitbegründerin des „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter“, Dinah Radtke, 1947 geboren, ausgezeichnet. Sie kämpft seit Jahrzehnten für die Rechte behinderter Menschen. „Du gehörst zu den Pionieren derer, ohne die es einen Alltag, der auch von Menschen mit Behinderung gelebt werden kann, vielfach nicht gäbe“, so Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß in ihrer Laudatio.
Das Preisgeld von insgesamt 1500 Euro haben die Siemens AG, die Sparkasse Erlangen und die ABV Versicherungsmakler GmbH Nürnberg gespendet.