Die Wohnstätte in der Joseph-Will-Straße hat Geburtstag gefeiert

Die Bewohnervertretung begrüßt die Gäste zum Frühschoppen. Rechts von ihr Wohnstättenleiterin Christina Makanga, links Vorsitzender Frank Morell

1998 hat die Lebenshilfe ihre zweite Wohnstätte in Büchenbach eröffnet. 36 Menschen haben dort ihr Zuhause. Zum Beispiel Erika Schörmal. Die 57-jährige lebt seit 2000 in der Joseph-Will-Straße und fühlt sich dort sehr wohl. Sie und alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner haben natürlich das 20-jährige Bestehen gefeiert. Dazu hatte die Wohnstätte auch Gäste zu einem Frühschoppen in ihren schönen Hof eingeladen. Sie wurden nicht nur von der Wohnstättenleitung und dem Lebenshilfe-Vorsitzenden Frank Morell willkommen geheißen, sondern auch von der Bewohnervertretung. Es war ein geselliger, entspannter Vormittag mit netten Menschen, Musik und gutem Essen. Besonderer Höhepunkt war die Akrobatik- und Tanz-Vorstellung von Kinden und Jugendlichen aus der Nachbarschaft.