Chiara hat die Gruppe bereichert

Chiarakonfirmation

Stolz und aufgeregt lief Chiara Pfannenmüller in einem edlen schwarzen Kleid mit den anderen Konfirmanden in die St Markuskirche in Erlangen ein. Nun war der große Tag endlich gekommen. Ein knappes Jahr voll neuer Erfahrungen liegt hinter Chiara (Foto: hinten rechts). Während dieser Zeit wurde sie vom Familienentlastenden Dienst der Lebenshilfe begleitet.

Die Gruppe der Konfirmanden hat Chiara liebevoll aufgenommen, sie war ein Teil dieser Gemeinschaft. Die Jugendlichen forderten sie, wenn sie beispielsweise ihre Meinung wissen wollten, aber gleichzeitig waren sie geduldig und rücksichtsvoll.
Zu Chiaras Freude wurde viel gesungen. „Du bist gewollt kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur, ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll singst oder Dur…“. Das hat sie schnell zu ihrem Lieblingslied benannt.
Um die Konfirmation vorzubereiten, verbrachte Chiara einen Samstag im Monat mit den anderen im Gemeindehaus der Markuskirche. Chiara tanzte mit den anderen „Konfis“ auf einer Party, nahm an einer Kirchenralley teil, verfasste ihr eigenes Glaubensbekenntnis und absolvierte ein Gemeindepraktikum …
Chiara hat die Gruppe bereichert und so wurde sie auch behandelt. Auch wenn Chiara das Glaubensbekenntnis nicht auswendig vorsagen kann, hat sie unglaublich viel gelernt.