Beiräte der Lebenshilfe Erlangen und Würzburg tauschen sich aus

Gute Stimmung zwischen den Erlanger und Würzburger Beiräten

Seit 2012 gibt es in der Lebenshilfe Erlangen einen Vorstandsbeirat, der sich aus acht Mitgliedern der Einrichtungsbeiräte zusammensetzt. Der Vorstandsbeirat vertritt im Verein die Interessen der Menschen mit Behinderung. Vor kurzem hatte er zwei Frauen und drei Männer aus dem Würzburger „Beirat für Menschen mit Lernschwierigkeiten“ sowie einer Vertrauensperson zu Gast.
Das Treffen begann mit einer Werkstattführung von Peter Pfann, Werkstattleiter. So konnten sich die Gäste einen Eindruck von den Regnitz-Werkstätten machen. In der Geschäftsstelle tauschten sich die Beiräte darüber aus, was sie bisher gemacht haben und was in nächster Zukunft geplant ist. Einzelne Themen, wie zum Beispiel die Anliegen in der Lebenshilfe oder politische Interessen durchzusetzen, wurden lebhaft diskutiert.
Die Würzburger sprachen zum Abschied eine Gegeneinladung in den Tierpark Sommerhausen aus. Dieser steht unter der Trägerschaft der Mainfränkischen Werkstätten (Lebenshilfe Würzburg) und bietet verschiedene Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.