Beeindruckende Fotos in der Ausstellung AccessAbility

Nora Ahlström träumt davon, bei den Paralympics mitzumachen. Foto: Markus Marcetic

Wie sieht das Leben von Menschen mit Beeinträchtigung aus? Darum dreht sich die Ausstellung AccessAbility. Das Schwedische Institut Stockholm hat diese konzipiert und fördert sie auch. Die Ausstellung wurde schon in mehreren Ländern gezeigt und ist nun von Dienstag, 3. März, bis Freitag, 3. April, in der Georg-Zahn-Schule und -Tagesstätte zu sehen: 8 bis 16 Uhr, Schenkstraße 113, Erlangen-Röthelheimpark. Gezeigt werden beeindruckende Fotos von 14 unterschiedlichen Persönlichkeiten, die eine Behinderung haben. Ihre Erzählungen dazu sind ins Deutsche übersetzt und es geht um deren alltägliches Leben, Hoffnungen, Sorgen, Freude, Liebe, Familie, Freizeit und Arbeit.